Medizinische Familientherapie

Die chronische oder schwere Erkrankung eines Familienmitglieds fordert vielfältige Anpassungs- und Regulationsprozesse von den übrigen Familienmitgliedern: Neben der Sorge um und der Organisation der Betreuung des erkrankten Partners oder Kindes muss ein Weg gefunden werden, mit der eigenen Trauer und der Trauer anderer Familienmitglieder zu Recht zu kommen.

Auch für Gefühle wie Ärger, Frustration oder Enttäuschung müssen Räume geschaffen werden, in denen ein Austausch möglich ist und unter angemessenen Bedingungen stattfinden kann. Inhalt der Beratung und Therapie ist zudem die Vermittlung von Bewältigungsstrategien und die Nutzbarmachung familiärer Ressourcen für ein harmonisches Familienleben auch unter belasteten Bedingungen.